Migration

Kundgebung gegen Abschiebungen vor Innenminsterium

gepostet am 18. Juni 2012 - 11:03 von stopp abschiebungen!

Was / Wo / Wann

Stadt / Gemeinde: 
Wien
Adresse / Location: 
Herrengasse 7
Datum: 
18 Jun 2012 - 13:30
Veranstaltungstyp: 
Demo

O. und Y. sind nur zwei von vielen Vätern, denen die Abschiebung droht. Deshalb haben wir beschlossen, mit unserem Kindergarten vor das Innenministerium zu ziehen! Soll doch die Innenministerin Kindern wie Jeremias und Marianna erklären, warum ihre Väter abgeschoben werden!

Für das Bleiberecht von O. und Y.! Wir lassen uns unsere Papas nicht wegnehmen!

Mehr dazu im Artikel Unsere Papas bleiben hier!

Unsere Papas bleiben hier!

gepostet am 18. Juni 2012 - 10:58 von Abschiebungen verhindern!

Ein ganzer Kindergarten solidarisiert sich mit Omar, Yaya und anderen! Am Montag, 18. Juni 2012 um 13:30 ziehen sie vors Innenministerium in der Herrengasse 7 in Wien, um gegen Abschiebungen zu protestieren.

Soliparty "Boats4People"

gepostet am 18. Juni 2012 - 9:58 von Afrique-Europe Interact

Was / Wo / Wann

Stadt / Gemeinde: 
Wien
Adresse / Location: 
Campus AAKH, Hof 2
Datum: 
21 Jun 2012 - 19:00
Veranstaltungstyp: 
Party

Soliparty für die Aktion "Boats4People"

ab 19:00 Uhr Filmvorführungen,

Volxküche

ab 22:00 Uhr Live-Musik

1. Juni 2012: Demonstration gegen rassistische Kriminalisierung und Stigmatisierung

gepostet am 30. Mai 2012 - 19:35 von [Presseaussendung] Initiative 1. März - Transnationaler Migrant_innenstreik

Am 6. Juni 2012 findet am Landesgericht Wien die Berufungs- verhandlung gegen den nigerianischen Pastor Joshua E. von der der Kirche "Grace Ministries International" statt, der auf rassistischer Grundlage wegen angeblichem Drogenverkauf angeklagt und erstinstanzlich verurteilt wurde.

FreundInnen und Angehörige von Pastor E. rufen daher gemeinsam mit den antirassistischen Initiativen "1. März /transnationaler MigrantInnenstreik" und "Afrique EuropeInteract / Wien" zu einer Demonstration am 1. Juni unter dem Motto "Gegen rassistische Kriminalisierung und Stigmatisierung - Freiheit für Pastor Joshua E." auf; die Demonstration beginnt um 14 Uhr vor dem österreichischen Justizministerium (Museumsstraße 7, 1070 Wien / Weghuberpark) und endet vor dem Landesgericht für Strafsachen (Landesgerichtsstr. 11, 1080 Wien).

[Wien] Lautstarke Demonstration gegen Abschiebungen - Bericht und Fotos

gepostet am 27. Mai 2012 - 12:43 von no-racism.net

Yaya und Amina sollen bleiben! So eine Message der Demo am 24. Mai 2012 in Wien. Generell gefordert wurden ein Bleiberecht für alle, ein Ende von Schubhaft und Abschiebungen und eine Änderungen der rassistischen Gesetze.

Fremdenrechts Diskussionsrunde

gepostet am 9. Mai 2012 - 10:13 von GAJ Linz

Was / Wo / Wann

Stadt / Gemeinde: 
4020 Linz
Adresse / Location: 
Hauptplatz 1, Pressezentrum Altes Rathaus
Datum: 
11 Mai 2012 - 18:00
Veranstaltungstyp: 
Diskussion

Die GAJ Linz lädt herzlich zur Diskussionsveranstaltung zum Thema Fremdenrecht!

Freitag 11.5.012 – 18:00 Uhr
Pressezentrum Altes Rathaus, Hauptplatz 1 Linz

Gäste:
M. K.* (Migrare OÖ)
G. T.* (SOS Menschenrechte)

info/party BLOCKUPY FRANKFURT / (+BUS TICKETS!!!)

gepostet am 6. Mai 2012 - 23:07 von blockundbreivienna

Was / Wo / Wann

Stadt / Gemeinde: 
Wien
Adresse / Location: 
Stadtbahnbögen 99
Datum: 
10 Mai 2012 - 23:59
Veranstaltungstyp: 
Party

Thursday
10.05.2012

info/party
BLOCKUPY FRANKFURT
(+BUS TICKETS!!!)

@venster99
stadtbahnbögen99
map: http://bit.ly/KAYklr
——————–

Thursday / 10.05.2012 / info/party BLOCKUPY FRANKFURT / (+BUS TICKETS!!!)

 

money raising party for buses
from vienna and linz to frankfurt
--
djing, alk/anti-alk cocktails
info-table, bus-tickets
---
BANDS

FULL OH HELL
[hardcore, oecan city maryland]
stereokiller.com/fullofhell

GRIEVED
[hardcore, stockholm]
grieved.tumblr.com/

INFO! Artists-Donation for bands until 00:00
----
after 00:00
free entry

dj nan c. perle
marcello basstrojani [soundkasten]

-----
ANTIFA [f] CALLING!
ANTICAPITALIST PARTICIPATION

[info: http://bit.ly/IzFtqO]
@BLOCKUPY FRANKFURT

european days of action 16th-19th May
16/17/18 raving/squatting/blocking
19 international demonstration

bus #1 16/20.5 - wien-linz-frankfurt-wien
bus #2 17/19.5 - wien-frankfurt-wien

tickets 50/40€:
@INFO/PARTY 10.5

@OCCUPYPATRAICHY 12.5
@Amerlinghaus-Office
(Mo 4-10/Tu-Fr 2-10p.m.)

blockupy.org
blockupywien.blogsport.eu
blockupy-wien@riseup.net
------------------------------------------

Gegen die imperialistische Krise, Faschismus und Rassismus, vergrößere den organisierten, revolutionären Kampf der Völker

gepostet am 28. April 2012 - 20:35 von ADGH - Demokratische Jugendbewegung in Europa

Arbeiter-Arbeitslose, Schüler, Migranten, unterdrückte Jugend; Wir leben in einer Welt, in der das imperialistisch-kapitalistische System herrscht, dass für seine eigenen Vorteile und Nutzen, die Arbeitenden ausbeutet um Profitmaximierung zu erzielen. Auf der anderen Seite sehen wir wie dieses System die Gesellschaft  durch Ausgrenzung  der Jugendlichen mit Migrationshintergrund in zwei teilt.

 

globale Aktionstage im Mai - VERSAMMELN WIR UNS!

gepostet am 18. April 2012 - 20:56 von globalspringvienna

Was / Wo / Wann

Stadt / Gemeinde: 
Wien
Adresse / Location: 
Heldenplatz - Erzherzog Karl Denkmal
Datum: 
21 Apr 2012 - 16:00
Veranstaltungstyp: 
Treffen

Vom 12. bis zum 15. Mai sind globale Aktionstage ausgerufen. Wir möchten zu einer öffentlichen Versammlung (Asamblea) einladen, um die bereits geplanten Aktionen miteinander zu vernetzen und Allen die Möglichkeit bieten neue Vorschläge und Ideen einzubringen.

Alle Menschen, die sich einen bunten und aktionsreichen Frühling für Wien wünschen, sind herzlich eingeladen! Bringt eure konkreten Vorschläge, Ideen und Projekte – lasst uns diese besprechen, im Konsens beschließen und dann gemeinsam umsetzen.

Scheingeschichten und Heiratssachen

gepostet am 10. April 2012 - 13:53 von Que[e]r

Was / Wo / Wann

Stadt / Gemeinde: 
Wien
Adresse / Location: 
Wipplingerstr. 23, 1010 Wien
Datum: 
4 Apr 2012 - 20:00
Veranstaltungstyp: 
Diskussion

Was haben Rosa Luxemburg, Erika Mann und Helene Lieser gemeinsam? Sie konnten ihr Leben durch eine Eheschließung zum Schein entscheidend verbessern. Auch heute versuchen Menschen unterschiedlicher Herkunft von der Institution Ehe zu profitieren.

Inhalt abgleichen