Principles of Unity

gepostet am 15. Mai 2007 - 20:32

1. Das Independent Media Center Network (IMCN) basiert auf den Prinzipien der Egalität, der Dezentralisierung und der lokalen Selbstbestimmung. Die Arbeitsweise des IMCN basiert nicht auf einem zentral gesteuerten, bürokratischen Prozess, sondern auf der Selbstorganisation einzelner autonomer Kollektive, die die Wichtigkeit sich weitreichend zu vernetzen anerkennen.

2. Alle IMCs berücksichtigen den freien Austausch von und den offenen Zugang zu Informationen als Voraussetzung für eine freiere und gerechtere Gesellschaft.

3. [Alle IMCs respektieren das Recht der AktivistInnen, die nicht fotografiert und/ oder gefilmt werden wollen.]

4. Alle IMCs sollen auf Vertrauensbasis mit allen ihrer Mitwirkenden und LeserInnen? Veröffentlichungen in Form von „open web publishing“ betreiben, welches Einzelpersonen, Gruppen und Organisationen erlaubt ihre Ansichten darzustellen – auch anonym wenn erwünscht. Um Privatsphäre und Anonymität zu gewährleisten, sollten möglichst wenig Informationen über Nutzerinnen und Nutzer gespeichert werden. Internet Protokoll Adressen (IP) von Nutzerinnen und Nutzern sollten nur gespeichert werden, um die Kontrolle des Servers (z.B. im Falle eine Angriffs) zu behalten. Falls das Speichern nötig ist, sollten Details des Speicherns öffentlich zugänglich gemacht werden, in denen die Dauer des Speicherns, welche Informationen gespeichert wurden und welche Aktionen als Resultet des Speicherns durchgeführt wurden, enthalten sind. Stellungnahmen von Kollektive zum Thema IP-Speicherung werden ausdrücklich begrüßt.

5. Das IMC Network und alle lokalen Kollektive sollen nicht-kommerziell sein.

6. Alle IMCs erkennen die Wichtigkeit des Prozesses einer Sozialen Veränderung an und sind darauf festgelegt, hierarchiefreie und antiautoritäre Beziehungen zu entwickeln, sowohl persönlich als auch gruppendynamisch. Deshalb sollen sich alle im Kollektiv organisieren und dem Prinzip der Konsensentscheidungfindung verpflichtet sein und dem Entwickeln eines [direkten, partizipatorisch-demokratischen] Prozesses, der für die Teilnehmenden transparent ist.

7. [Alle IMCs erkennen an, dass eine Vorbedingung für die Teilnahme am Entscheidungsfindungsprozess einer lokalen Gruppe das Beitragen von Arbeit einer/eines Einzelnen für die Gruppe ist.]

8. Alle IMCs sind darauf festgelegt, sich um einander zu kümmern und die jeweiligen Kollektive sowohl als Gemeinschaften als auch als Individuen zu unterstützen und sich für das Teilen von Ressourcen betreffend Wissen, Fähigkeiten und Ausrüstung zu teilen.

9. Alle IMCs sollen dazu verpflichtet sein so oft wie möglich offene Quellcodes zu verwenden, um eine Digitale Infrastruktur zu Entwickeln und die Unabhängigkeit des Netzwerks durch das Nichtverwenden von auf Eigentum basierender Software zu erhöhen.

10. Alle IMCs sollen dem Prinzip der Gleichberechtigung aller Menschen verpflichtet sein und niemanden diskriminieren, einschließlich aufgrund ethnischer Herkunft, Geschlecht, Alter, Klasse oder sexueller Orientierung. Da wir die beträchtliche Menge kultureller Traditionen innerhalb des Netzwerks anerkennen, sind wir verpflichtet, [Vielfalt] innerhalb unser Stellen aufzubauen.

Anmerkung: Die in eckiger Klammer gesetzen Wörter bzw. Punkte waren bei der ersten Veröffentlichung nicht unumstritten, sind daher noch nicht Konsens. Darüberhinaus spiegeln die Prinzipien, so wie sie hier veröffentlich wurden, lediglich den Stand eines globalen Diskussionsprozesses wieder.

 

Quelle: https://docs.indymedia.org/Global/PrinciplesOfUnityDe

Englisches Original: http://docs.indymedia.org/view/Global/PrinciplesOfUnity