M31 - european day of action against capitalism

gepostet am 28. März 2012 - 7:17 zuletzt angepasst am 30. März 2012 - 7:44

Für den 31. März 2012 rufen verschiedene Bündnisse aus dem antiautoritären, anarchistischen und antinationalen Spektrum sowie Basisgewerkschaften zu einem europaweiten Aktionstag gegen die autoritäre EU-Krisenpolitik und den kapitalistischen Gesamtzusammenhang auf.

Auch in Wien hat sich in den letzen Wochen eine lokale M31 Gruppe gegründet. Diese ruft unter dem Motto "Über die Verhältisse leben! Luxus und Dekadenz statt Gürtel enger schnallen!" zu einem antikapitalistischen Auflauf auf.

Inhaltlich möchte M31  darauf hinweisen, dass die Krise  im kapitalistischen System selbst begründet liegt und nicht etwa gierige ManagerInnen oder PleitegriechInnen die Schuld daran tragen. Im Aufruf des Wiener M31 Bündnis heißt es:

"Durch ideologische Deutung à la „verkauft doch eure Inseln ihr Pleitegriechen“ (Leitl) oder Hetze gegen „Sozialschmarotzer_innen“ und „raffgierige Manager_innen und Spekulant_innen“ lassen sich nicht nur die massiven Folgen der Krise auf die konjunkturschwachen und abhängigen Staaten der europäischen Peripherie und auf Lohnabhängige abwälzen. Sie sind auch ideologische Reflexe, die eine scheinbare Erklärung dafür liefern, warum der Kapitalismus trotz der ganzen Plackerei immer wieder in Krisen gerät. Dabei hat die derzeitige Krise des Kapitals ganz andere Ursachen. Diese liegen im kapitalistischen System selbst begründet, mit seiner alltäglichen Profitlogik und dem stummen Zwang zur Konkurrenz, dem wir alle, ob wir wollen oder nicht, unterworfen sind. Doch diese Verhältnisse sind von Menschen gemacht und können daher auch von uns verändert werden. Wir wollen nicht weiter in diesen Verhältnissen leben, sondern über sie hinaus."

Der antikapitalistische Auflauf in Wien beinhaltet ein linksradikales Straßenfest, Workshops, kritische Interventionen, Fahradspiele und Movie-Screenigs ebenso wie live Performances und einen Rave gegen die Verhältnisse.

Auch in Klagenfurt wird es einen Infostand zu M31 geben.

Aber nicht nur in Österreich, auch in  Portugal, Spanien, Italien, Griechenland, Deutschland, Belgien, Niederlande, Großbritanien,  Slowenien, Ukraine, Kroatien und anderswo sollen unterschiedliche antikapitalistische Aktionen stattfinden. Die CNT in Spanien ruft zum Beispiel von 29.-31.3.2012 zu Aktionstagen inkl. Generalstreik auf. In Deutschland wird nach Frankfurt zu einer zentralen bundesweiten Demonstration mobilisiert.

Ziel bei M31 soll aber nicht eine einmalige und große Moblisierung sein, sondern eine länger andauernde Vernetzung antikapitalistischer Gruppen und Intiativen über die Landesgrenzen hinweg und die Verbreitung einer nicht regressiven Kapitalismuskritik.

Capitalism is the Crisis!

 

Aufrufe: Aufruf des Anarchistischen Netzwerks Südwest* | 31. März 2012: Europäischer Aktionstag gegen den Kapitalismus - Aufruf aus Wien | Über die Verhältisse leben! Luxus und Dekadenz statt Gürtel enger schnallen!

Artikel: M31: Aktionstag gegen EU-Krisenpolitik | #M31 Aufeinander zugehen | FAQ zum #M31 | (M31+X) International call for action - Break on through! Kapitalismus überwinden!

Audio/Radio: London: Radio Interview on M31 | 31. März - Europäischer Aktionstag gegen den Kapitalismus | M31: Unterwegs zu einer nicht regressiven Kapitalismuskritik | M31 - Interview mit einem Bündnismitglied aus Freiburg |   M31 – Antikapitalistischer Aktionstag auch in Wien

Video: M31 Movie - european day of action against capitalism | M31 - Graffiti Mobi Video | (YOUTUBE!)...ums Ganze! TV goes M31 - fight capitalism 100% - european day of action against capitalism

Info: M31 Webseite | Feature de.indymedia.org | M31 Vienna


 

Bilder: 
M31 - european day of action against capitalism
Über die Verhältisse leben! Luxus und Dekadenz statt Gürtel enger schnallen!

Ergänzungen

Rechtshilfenummer für

Rechtshilfenummer für m31:
0681 83 10 30 50